Sonntag, 6. Mai 2012

Mal schauen, wann der nächste Tiefschlag kommt ...

Auch nach dem letzten Fehlversuch war ich wieder kurz davor, die Brocken endgültig hinzuschmeißen, denn wieder dachte ich mir, wer denn überhaupt jemanden wie mich brauchen würde. Und wenn es nicht eine gute Bekannte gegeben hätte, die mir versuchte, klar zu machen, das ich nicht aufgeben soll, dann wäre jetzt wohl wieder der Punkt gekommen, wo ich mich zu einem dummen Konsumenten zurückentwickelt hätte.

Ich bin mir bis zu diesem Zeitpunk, wo ich dieses Blog schreibe, nicht sicher, ob das nicht vielleicht der einzige richtige Weg gewesen wäre oder sogar noch ist. Trotzdem erneuerte und erweiterte ich meine Online Aktivitäten und kontaktierte sogar einige Tonstudios in der Hoffnung, das die eventuell Interesse an kostenloser, dafür aber eben amateurhafter Hilfe haben könnten.
Aber wenn sich die Betreiber überhaupt meldeten, was in den meisten Fällen nicht der Fall war, so kamen doch nur Anfragen nach professionellen Ausbildungen, die ich natürlich weder für Ton-, noch für Bühnentechnik vorweisen kann, so das auch dort keine Chance bestehen dürfte, weil es eben genug Profis gibt, die zur Verfügung stehen.

Allerdings wurde ich dann von einer weiteren band kontaktiert, die jemanden suchte, der sie bei Live Auftritten unterstützen könnte. Meine Hoffnung, das ich vielleicht auch ein wenig Erfahrung bei Aufnahme und im Proberaum würde sammeln können zerschlug sich leider recht schnell, denn auch diese band hatte wieder jemanden, der sich darum kümmerte. Zwar kam ich mit den Musikern wieder recht gut klar, aber bald wurde mir klar, das auch dieses Engagement wieder nur ein kurzer Auftritt sein würde, zumal die Live Veranstaltungen der  Band leider auf ein absolutes Minimum begrenzt belieben und die Zeit zum testen im Proberaum leider quasi nicht vorhanden ist.

Dummerweise habe ich mich auch diesmal wieder sehr schnell persönlich in die Sache eingebracht, ohne zu wissen, worauf ich mich genau einlasse und das Echo war nicht ganz, wie ich mir das vorgestellt hätte. Ob und inwieweit diese Geschichte weiter geht, kann ich schwer sagen, denn solange keine Auftritte anstehen, kann ich mich wohl zurück halten und die Musiker und ihren Drummer/Techniker ihren Kram machen lassen.

...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen